FOIERNACHT SOUTHCORE

Discography

5 Jahre Foiernacht

Shop
  • Label: Eigenproduktion
  • Release: 24 Sep, 2011
  • Intro

  • 5 Jahre Foiernacht

    • Lyrics

      5 Jahre Foiernacht
      5 Jahre Hass, 5 Jahre Neid, 5 Jahre pure Wut
      5 Jahre Provokation pur und damit nicht genug
      Unkontrolliert und Gnadenlos, außer Rand und Band,
      Augen zu, gerade vor, mit dem Schädel durch die Wand

      Bridge1: Was wir machen, was wir tun, entscheiden immer noch wir selbst
      Kein Puppenspieler, kein Mann ohne Gesicht
      Leeres Gerede und Geschrei war uns schon immer einerlei,
      Hetzt nur weiter, es interessiert uns nicht

      Ref.: 5 Jahre Foiernacht, wer hat zuletzt gelacht
      Wer ist immer noch ganz unten, während wir hier oben stehen
      5 Jahre Foiernacht, wer hätte das gedacht, wer hat an uns geglaubt?

      Fùr die einen ein schlechter Scherz, für die andren nur Krawall
      Doch wisst ihr was, ihr kleinen Pisser, ihr könnt uns alle mal
      Wir müssen in keine Ärsche kriechen, wir bleiben immer laut
      Statt leise rum zu schleimen, wird nochmal draufgehaun!

      Bridge: Solang wir für euch ein Dorn im Auge sind,
      machen wir weiter Tag für Tag
      Legt uns Steine in den Weg, doch auch in 100 Jahren
      Kommen wir von unsrem Weg nicht ab

      Ref.: 5 Jahre…

      Bridge 2: Hasst uns weiter, es gibt nichts schöners, als eure Wut zu schüren
      Wir ham nie was gekonnt und wir können noch immer nichts,
      doch wir ham aus Scheiße Gold gemacht, wir ham aus Scheiße Gold gemacht
      lasst es uns schreihn, die ganze Nacht, ein Prost, ein Prost auf Foiernacht

      Ref.: 5 Jahre…

      Ref.: Noch immer stehn wir hier, niemand kriegt uns klein
      Bis zum jüngsten Gericht wird es immer so sein
      Auf die nächsten Jahre, auf ein neues Glück,
      stoß mit an, den von hier an gibt es kein zurück

  • Nur damit du's weißt

    • Lyrics

      1) Du glaubst, du hättest mich gebogen, glaubst, du hättest mich kleingekriegt
      Doch leider muss ich dich entäuschen, du hast mich nie besiegt
      Was ich mache, was ich tue, ist immer falsch, unweigerlich,
      Fick dich selber und geh sterben, ich spuck dir ins Gesicht

      Ref.: Nur damit du’s weißt, dass ich noch immer auf dich scheiß,
      nur damit du’s weißt, damit du’s weißt…

      2) Jedes Mal wenn du mich siehst machst du mich von der Seite an,
      doch ich scheiß auf dein Gerede, du aufgeblasener Hampelmann
      Daddys Geld macht große Fresse, du bist Gott und ich bin nichts,
      doch man sieht sich immer 2 mal und darauf freu ich mich

      Ref.: Nur damit du’s weißt, dass ich noch immer auf dich scheiß,
      nur damit du’s weißt, damit du’s weißt…

      Bridge:
      Irgendwann kommt der Tag und ich tanz auf deinem Grab
      Fùr Reue hab ich keine Zeit, meine Freude ist dein Leid,
      und ein Haufen Dreck ist das was von dir übrig bleibt!!!

      Ref.: Nur damit du’s weist, das ich noch immer auf dich scheiß,
      nur damit du’s weist, damit du’s weist…

  • Radio (Rancid Cover)

  • Heut Nacht schlaf ich allein

    • Lyrics

      1) Montags nach der Arbeit setz ich mich an den Tresen
      Ertränk den Frust der Arbeit und zähl die leeren Gläser
      Mein Mädel macht sich sorgen, wo ich so lange bin
      8 Uhr Abend, ich hab keinen Stress, eins ist immer noch drin…

      2) Mit verschränkten Armen wartet sie auf mich
      Ob sie was gekocht hat frag ich jetzt besser nicht
      Sie sagt, so kanns nicht weiter gehen und setzt mich vor die Tür
      Es kann schon sein, dass ich die Freundin, aber nie den Durst verlier…

      Ref.: Und dann trink ich noch ein Bier, oder vielleicht zwei
      Ich flog aus meiner Wohnung, heut Nacht schlaf ich allein

      3) Ziellos irr ich durch die Straßen, ich weiß nicht mehr wohin,
      es mag sein dass sie jetzt fort ist, aber ich trotzdem nicht alleine bin
      In der Kneipe an der Ecke brennt noch Licht
      Egal wo´s mich heut Nacht noch hintreibt, nach Hause sicher nicht

      Ref.: Und dann…

      4) Am nächsten Morgen sagt sie mir Lebewohl,
      mir egal, er verlässt mich nie, mein bester Freund, der Alkohol,
      Mein Schicksal scheint besiegelt, vielleicht soll´s auch so sein,
      Lass den Kopf nicht hängen, meint er nur, und ich gieß mir noch eins ein….

      Ref.: Und dann trink ich noch ein Bier, oder vielleicht zwei
      Ich verlor meine Liebe, werd nie wieder glücklich sein…
      Und dann trink ich noch ein Bier, oder vielleicht zwei,
      solang ich noch n Bierchen hab, bin ich nie allein….